Start // Artikeln // Gesellschaft // Das kommunale Leben // FerienCamp des Tolstoi Hilfs- und Kulturwerks e. V.
Integrationszentrum Mi&V e.V. – Mitarbeit und Verständigung

FerienCamp des Tolstoi Hilfs- und Kulturwerks e. V.

In den ersten drei Wochen der Sommerferien organisierte und führte das Tolstoi Hilfs- und Kulturwerk e. V. mit finanzieller Unterstützung des Netzwerk Albums im Rahmen des Projektes „Wir leben in Hannover – eine bunte Verbindung“ ein Sommercamp für Kinder im jüngeren Schulalter durch.

Das Programm war so vielfältig, dass die Kinder kaum wussten, was ihnen am besten gefallen hatte. Und aus diesem Grund sagten die meisten von ihnen: „Es hat mir einfach alles gefallen!“. Aktivitäten und Sport wechselten sich mit Malen, Origami, Basteln von Traumfängern sowie mit Kochkursen u. V. m. ab.

Als Ergebnis der Musikstunden wurde ein lustiges Video gedreht.

Jede Woche gingen die Kinder zur Stadtführung, in der sie nicht nur etwas über die Geschichte ihrer eigenen Stadt erfuhren, sondern lernten  auch Sehenswürdigkeiten und die Beziehungen Hannovers mit anderen Ländern und Städten sowie kulturelle Vielfalt kennen.

Am letzten Tag des Camps kam die Märchenerzählerin von den „Puppenmärchen“ des Tolstoi-Vereins. Sie erzählte über diejenigen, die in unserem Verein schöne Märchen mit Puppen inszenieren und führte eines der Puppenspiele auf.

Wir sind dem Kulturzentrum Mühlenberg dankbar (und persönlich Herrn Seeberg) für die Hilfe bei der Organisation und für die Bereitstellung der Campräume und der sicheren Spielplätze an der frischen Luft.

Die größte Belohnung für die am Camp beteiligten Organisatorinnen und Pädagog*innen wurde die positive Resonanz der Kinder und der Eltern (bzw. Großeltern). Hier ein Auszug davon:

Olga (Mutter von Pascha und Grischa):

Pascha, Grischa und ich sind sehr dankbar für die wundervollen Tage im Camp. Es schien so, dass Sie das lieben, was Sie tun, und wichtiger: Bei Ihnen gelingt das auf sehr hohem Niveau! Wir können das nächste Camp kaum erwarten!

Alla (Riannas Großmutter):

Wir sind Ihnen dankbar – richte ich von Rianna aus – für die Zeit während der drei Wochen der Sommerferien.

 

Boris (Veronikas Großvater):

Die Kinder hatten eine wunderbare Ferienzeit. Neue Bekanntschaften, frische Luft, neues Wissen und neue Fähigkeiten. Sehr interessante und nützliche Führungen. Das Personal arbeitete mit Hingabe! Die Kinder sind von allem begeistert und müssen sich nun leider trennen. Vielen großen Dank!

 

Foto v. Alena Mazhorova.
Text  v. Kathrin Leibmann.
русская православная церковь заграницей иконы божией матери курская коренная в ганновере

Über inter-focus.de

Auch lesen

„TelefonSeelsorge Doweria“ auf russischer Sprache

In Hannover startet ab November 2019 die „TelefonSeelsorge Doweria“ auf Russisch. Dies ist ein gemeinsames …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Яндекс.Метрика