Start // Artikeln // Lebensstil // Reisen // INFA – die erste von drei
Integrationszentrum Mi&V e.V. – Mitarbeit und Verständigung

INFA – die erste von drei

Ich gebe sofort zu: schon nicht zum ersten Mal habe ich versucht herauszufinden, woher der Name dieser Ausstellung stammt, aber… Es scheint, als wäre das keine Abkürzung, sondern einfach ein gut klingendes Wort, in dem einen oder anderen Ausmaß der Richtung dieser Tätigkeit entsprechend.

 

Alles fing noch in 1954 an, anfangs als Niedersächsische Hauswirtschaftliche Landesaustellung. Beachten Sie das Jahr: seit dem Ende des wohl zerstörerischsten Krieges in der Geschichte der Menschheit waren nicht mal zehn Jahre vergangen.

Heute ist die INFA die größte deutsche Erlebnis- und Einkaufsmesse in den verschiedenen Sphären der menschlichen Tätigkeit. Sie findet in Hannover jährlich im Oktober statt und dauert neun Tage. Inklusive zwei Wochenenden.

infa 2

Eigentlich ist die INFA eine Art Kollektion vieler Mini-Ausstellungen. Einige von welchen neun Tage dauern, und andere – nur das erste oder das zweite Wochenende.

„Bauen+Wohnen“ ist eine Fachausstellung, die in die Bereiche „Bauen“, „Wohnen & Ambiente“ und „EnergieSparTage“ gegliedert ist. Über 400 Aussteller präsentieren in zwei Messehallen Produkte und Dienstleistungen zu Themen wie Hausbau, Immobilienkauf, Innenausbau und Einrichtungen, energieeffizientes Bauen und Sanieren, Sanitär- und Heizungstechnik, aber auch Fenster und Türen, Kamine und Kachelöfen. Also ist das auch für den normalen Verbraucher interessant. Einfach um zu schauen, um für die Zukunft zu wissen, wenn es nötig sein wird, an wen man sich wenden soll.

In der „Lebensart“ Halle präsentieren rund 100 Aussteller Mobiliar, Modeartikel, Accessoires und Gastronomie.

infa 1

Eine separate Halle ist Weihnachten gewidmet. Auf der „Christmas“ präsentieren über 100 Aussteller Dekorationsideen, weihnachtliches Kunsthandwerk, traditionellen Christbaumschmuck und Geschenkideen.

Bei „infa balance“ stellen rund 130 Aussteller Produkte und Dienstleistungen zum Thema Wellness, Gesundheit und Natur vor.

infa 4

Der Bereich „infa kreativ“ zeigt am ersten Wochenende das Malen, die Volkskunst und verschiedene Handarbeiten aus verschiedenen Materialen, sondern gibt auch die Möglichkeit etwas selber zu basteln. Klar ist, dass Eltern genug Geduld mitbringen müssen, solange ihre Kinder malen, basteln, schneiden…

infa 5

Am letzten Wochenende stellen etwa 70 Firmen im Rahmen der „Infalino“ ihre Produktion vor, die besonders interessant für Schwangere, Stillende und Familien, Erzieher von Kleinkindern.

Selbstverständlich kommt keine INFA ohne eine „Markthalle“ aus – deutsche und Ausländische Aussteller, die Wurst und Käse, Wein und getrocknete Früchte, Backwaren, Tee, Kaffee, etc. präsentieren. Natürlich, kann man vieles absolut kostenlos probieren und alles, ohne Ausnahme, kaufen.

infa 6

Noch zwei Bereiche der Ausstellung heißen „Basar der Nationen“ und „Beauty & Style“. Der Letztere, hoffe ich, bedarf keiner Erklärung, und der „internationale Basar“ zwingt einen für gewöhnlich dort länger zu verweilen. Teilnehmer aus verschiedenen Ländern der Welt bieten Souvenirs, Handarbeiten, Schuhe und Kleidung, die nur in ihrer Heimat hergestellt werden kann, an. Dazu kommen Auftritte von Gruppen und Sängern, Tänzern und Musikern…

infa 7

Verspüren Sie noch nicht den Wunsch, dreizehn Euro zu zahlen und das alles mit eigenen Augen zu sehen? Dann gehe ich jetzt von der „offiziellen Beschreibung“ zu den persönlichen Eindrücken über. Übrigens, viele Jahre lang kostete der Eintritt nur einen „Zehner“. Dann wurde eine Eins hinzugefügt. Und in diesem Jahr… Wahrscheinlich, weil es auch das Jahr 2013 ist. Es bleibt zu hoffen, dass zum Jahr 2020 der Eintritt nicht auf 20 Euro steigen wird.

Obwohl, der Autor dieser Zeilen hat keine Sekunde das ausgegebene Geld bereut. In dem Sinne, dass im Vergleich dazu, was man sonst auf einer Ausstellung lässt, der Eintritt einen gar nicht mehr so erschreckt.

infa 8

Erstens, muss ich unbedingt, aus persönlichem Wunsch, ein Brötchen mit heißem Schinken und gebratenen Zwiebeln essen. Sehr lecker!

Zweitens, gibt es auf Ausstellungen Sachen, die man sonst nirgendwo kaufen kann. Man kann natürlich ans andere Ende des Landes fahren oder den Ozean überqueren, aber das wird definitiv nicht 13 Euro kosten.

Entweder – nirgendwo, oder – zu diesem Preis! Insbesondere, wenn du genau weißt, dass du für dieses Geld im Laden bestenfalls einen Schal erwerben kannst, und auf der Ausstellung – drei.

infa 10

Andererseits, sollte man nicht denken, dass es so an allen Ständen und bei allen Messeteilnehmern aussieht. Z.B. kaufen mein Frau und ich Ledersachen bei Italienern nicht mehr. Wir gehen sogar nicht mal in die Nähe. Ein Mal haben wir uns davon leiten lassen, dass ein Mantel, der 500 kosten, uns nach einigen Minuten für 200 verkauft wurde.

Ja, er war aus Leder…

Aber nach einem Monat Tragen (nicht jeden Tag!) sah er nicht mehr gut aus. Die Ösen und die Knöpfe wurden allem Anschein nach von verschiedenen Menschen genäht. Die einander überhaupt nicht kannten. Denn, wenn man den Mantel zumacht, erlaubt nur der Gürtel die aufkommenden schiefen Stellen zu überdecken.

D.h. die Mehrheit versucht wirklich mehr zu verkaufen, auch wenn für kleinere Preise, aber einige, die diese Tendenz kennen, machen die Preise für ihre Produkte extra höher. Um auch mit einem „Rabatt“ trotzdem einen zusätzlichen Gewinn zu erzielen.

Und die Mehrheit der Weine, die zur Ausstellung gebracht werden, werden in Läden mit Sicherheit nicht verkauft. Und im Internet kann man sie auch nicht bestellen. Beim ersten Mal… Denn für die erste Bestellung braucht man eine handschriftliche Unterschrift des Verkäufers. Und, um diese letztendlich zu bekommen, werden Sie buchstäblich gefüttert und bekommen auch was zu trinken. Das Letztere, natürlich, öfter.

Das Ziel der Winzer ist das Gleiche: Sie dazu zu bringen eine Bestellung aufzugeben. Denn diese fängt mit 12 Flaschen an. Und all ihre Ausgaben für die Messe werden damit gedeckt.

Wir konnten mehrere Jahre erfolgreich der Versuchung widerstehen. Aber in diesem Jahr nicht. Der Wein war exquisit. Und er wurde vom Besitzer großzügig eingeschenkt. Außerdem, bestimmend ist nur die Menge der bestellten Flaschen, die durch sechs teilbar ist. Aber nicht weniger als zwölf. Und danach ist egal, auch wenn eine von jeder Sorte. Natürlich, aus demselben Weinkeller.

So haben wir vier Flaschen einer Sorte und acht Flaschen – einer anderen bestellten. Natürlich haben wir davor beides probiert. Genug. Und haben außerdem zwei Weingläser geschenkt bekommen. Eine Kleinigkeit, ist aber angenehm!

Aber nicht alle Winzer schenken kostenlos ein. Und schon gar nicht – Geschenke machen. Aber – kommt vor.

Hier also, wenn auch nur kurz, einige persönliche Eindrücke von der Messe…

infa 9

Ach ja! Beinah hätte ich´s vergessen! Die Überschrift muss ich noch klären. Was ich auch gerne tue.

INFA – einer von drei einander ähnelnden Messen, die in Hannover von Oktober bis Januar stattfinden. Danach kommt die Pferd & Jagd, und danach – die ABF.

All diese Messen haben den gleichen Veranstalter, haben einen ähnlichen Aufbau. Und der Eintritt ist gleich hoch. Und auf allen kann man alles kaufen, oder, zumindest, bestellen.

Selbstverständlich, ist die Thematik unterschiedlich. Obwohl in einigen Punkten überschneidet sie sich. Aber, wollen wir nicht die Ereignisse forcieren. Über die anderen werde ich zur richtigen Zeit auch berichten.

Boris Kunin. Foto des Autors.

Aus dem Russischen von Yevgeniya Marmer

русская православная церковь заграницей иконы божией матери курская коренная в ганновере

Über IF: Boris Kunin

Auch lesen

CCF24111 734E 4E4B A485 EAC274C84FF3

Singapur: Reise in ein Land der Zukunft

Welche Stadt der Welt gilt als am freundlichsten? Internetportal travelbird meint: das ist Singapur, dessen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Яндекс.Метрика