Start // Artikeln // Karriere // Sport // Sport härtet den Charakter
Integrationszentrum Mi&V e.V. – Mitarbeit und Verständigung

Sport härtet den Charakter

Heute befinde ich mich in einem Gespräch mit dem mehrmaligen Gewinner der offenen Landesmeisterschaft in Lüneburg, einem Besitzer des ersten Platzes im Sambo (Kampfsport) beim Hannover-Cup, Slava Schevzov.

 

Leyla Gasanova: – Erzählen Sie, bitte, über sich selbst, womit beschäftigen Sie sich?

Slava Schevzov: – Ich bin 21, habe die Goetheschule in Hannover beendet und heutzutage studiere Jura in der Leibniz Universität, die sich auch in Hannover befindet.

 

L: – Sind Sie in Deutschland geboren?

S: – Nein, ich kam nach Deutschland im kleinen Alter- ich war 2. Meine Heimatstadt ist Alma-Ata, in Kasachstan.

 

L: – Seit wann machen Sambo, und wer hat Sie dazu gebracht?

S: – Ich mache Sambo seit dem ich 14 war und ich kann ganz offen sagen, dass diese Sportart hat in mir nicht sofort die Interesse geweckt. Ich war ein unsportlicher Teenager. Aber eines Tages hat mich mein Vater überzeugt und ich so fang ich mit harten Trainings an.

 

L: – Wann sahen Sie die ersten Erfolge ihrer sportlichen Beschäftigung?

S: – Ehrlich gesagt, in ersten zwei Jahre, habe ich leider keine Resultate gesehen. Ich könnte meine Gegner nicht besiegen, weil ich zu der Zeit nich viele Techniken des Kampfsports kennte, obwohl ich sehr viel Kraft hatte. Meine Verluste haben mich damals demotiviert.

pizap.com14713514070871 

(v. links nach rechts) Slava Shevzov und sein Trainer Eugenij Haimov.

 

L: – Und trotzdem haben Sie nicht aufgegeben?

S: – Ich habe viel Zeit gebraucht, um die Erfolge zu erreichen. Mein Trainer und der Leiter des Sportklubs „Sambo 07“ Eugeniy Haimov hat mir beigebracht, dass man während des Kampfs nicht nur seine Kraft verwenden soll, sondern die Taktik auch. Sein Ratschlag hat mich zu meinen ersten Sieg geführt.

 

L: – Wie hat Sport Sie beeinflusst?

S: – Durch Sport habe ich gelernt, mich auf meine Ziele zu konzentrieren, dies hat sich nicht nur beim Sport sondern auch beim Lernen gezeigt. Am Anfang war ich auf einer Hauptschule und meine Eltern sagten mir damals immer, dass ich mehr schaffen könnte wenn ich mich anstrengen würde. Nach dem ich die Ergebnisse meiner Trainings im Sambo gesehen habe, habe ich sofort verstanden, dass wenn man sich Mühe gibt, kann man vieles erreichen. Ich habe mich angestrengt und dann war ich auf einer Realschule eingeschult, das war mir nicht gut genug und in Folge dessen, habe ich ein Gymnasium beendet.

 

L: – Ihre Geschichte ist sehr inspirierend! Wie schaffen Sie es, intensive Trainings mit Studium zu verknüpfen?

S: – Zurzeit mache ich leider keinen Sport, denn meine Schulter wurde verletzt. Aber vor der Verletzung war es ganz einfach zu kombinieren. Ich hatte einen strukturierten Tagesablauf: Frühstück, Uni, Hausaufgaben und Trainings.

 

L: – Planen Sie die Trainings in der zukünftigen Zeit nachzuholen?

S: – Leider nein, weil das Risiko, meine Schulter wieder zu verletzen, zu hoch ist. Ich vermisse meinen Sambo- Klub, weil dort sind wir eine große Familie.

 

L: – Was können Sie den Sambo-Neulingen zu empfehlen?

S: – Das Wichtige ist- nicht aufgeben, auch wenn man am Anfang keine Resultate sieht, soll man weitermachen. Ich kann raten, dass man nicht nur für Pokale und Medaillen kämpfen soll, sondern für eigene Interesse und aus eigener Leidenschaft.

 

L: – Nach der Verletzung, bereuen Sie es Kampfsport gemacht zu haben?

S: – Auf keinen Fall! Wie ich schon gesagt habe, Sambo hat mir geholfen sich selbst zu finden und zielstrebiger zu werden. Außerdem, ich hatte sehr viele gute Trainer, die mir beim Sambo geholfen haben und dafür bleibe ich für immer dankbar.

 

Leyla Gasanova (19 J., Hannover).

Fotos aus Privatarchiv v. Slava Shevtzov.

 

 

 

русская православная церковь заграницей иконы божией матери курская коренная в ганновере

Über Leyla Gasanova (Hannover)

Auch lesen

FullSizeRender 1

Jean-Claude Van Damme, Bruce Lee und… Daniel Nikitin

Wir sprechen mit dem 7-Jährigen in Hannover lebenden Karate-Weltmeister (laut WKU- Version) Daniel Nikitin* in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Яндекс.Метрика