Start // Artikeln // Gesellschaft // Das kommunale Leben // Abschied nehmen
Integrationszentrum Mi&V e.V. – Mitarbeit und Verständigung

Abschied nehmen

Der Tod eines geliebten Menschen ist immer ein großes Unglück. Noch schwieriger, wenn man nicht weiß, wie alles läuft. Wenn man in Deutschland lebt und Verwandte in Russland gestorben ist. Wie kann man den Verwandten in Deutschland bestatten? Leider spricht man darüber kaum.

 

 

In Russland ist alles beim Alten

 

DSC 0654

 

Heute ist in Russland viel geändert worden: es gibt große und schöne Märkte, wo man alles kaufen kann- Auch der Behördengang sowie bei den Bänken ist viel besser geworden: man wartet nicht mehr in einer Schlange, sondern bekommt eine Nummer. Im Bereich Bestattung ist leider vieles beim Alten geblieben: lange Schlangen, veraltete, schlecht ausgestattete Leichenhäuser, die Verwandte aufsuchen müssen um die Todesurkunde zu bekommen und Bestattung zu organisieren. Die staatliche Unterstützung beträgt lediglich fünf tausend Rubel.

 

Bestattung in Deutschland

 

DSC 0589

 

In Deutschland erledigen alle Formalitäten Firmen namens „Pietät“. Sie machen ihre Arbeit schnell und zuverlässig und organisieren alles, unter anderem, die Trauerfeier nach dem Wunsch der Kunden. Wo man den Toten beisetzt, muss man selbst entscheiden. Es gibt viele Möglichkeiten, traditionelle und moderne. Zu den letzten zählen Waldbestatung, Luftbestattung und Seebestattung.

 

Deutsche Friedhöfe sind klein und übersichtlich, bieten aber eine Bestattung nicht für ewige Zeit sondern für 20 oder 30 Jahren. Es gibt aber die Möglichkeit die Frist der Grabbenutzung zu verlängern. Man muss vorher besprechen, ob dies möglich ist.

 

 

Traditionelle Bestattung

 

DSC 0585

 

Da ist eine Bestattung im Grab. Man kann in Deutschland eine Grabstätte für ein, zwei und sogar sechs Personen erwerben. Der Preis einer Grabstätte ist moderat, aber man muss noch ein Denkmal erwerben und das Grundstück pflegen.

 

Noch eine günstige Variante ist die Beisetzung einer Urne in der Wand. Auf einer Platte kann man etwas schreiben und ein Foto des Verwandten montieren.

Am günstigsten ist es eine kleine Erdplatte direkt am Boden- Friedhain.

 

DSC 0586

 

Diese neue Forme der Bestattung ist nun fast auf allen Friedhöfen verhandeln. Man kann Blumen und Kerzen bringen aber muss sie in einem bestimmten Bereich der Wiese zu platzieren.

 

Der Tod eines geliebten Menschen ist immer eine große Herausforderung, aber unsere Pflicht ist es in Würde Abschied zu nehmen und Erinnerungen über den Toten zu bewahren.

 

                                                                                     Julia Litwin, Fotos und Text .

 

 

 

русская православная церковь заграницей иконы божией матери курская коренная в ганновере

Über IF: Julia Litwin

Auch lesen

25 Jahre Tolstoi Hilfs- und Kulturwerk Hannover

Am 23. Februar 2019 fand eine Feier statt, die dem Jubiläum des Tolstoi-Vereins gewidmet war. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Яндекс.Метрика