Start // Artikeln // Lebensstil // Mode und Schönheit // Dieses Zauberwort „Shopping“
Integrationszentrum Mi&V e.V. – Mitarbeit und Verständigung

Dieses Zauberwort „Shopping“

Shopping ist ein Lieblingswort vieler Mädchen und Frauen. Was könnte denn besser sein, als durch die Läden zu gehen und sich unterwegs einen neuen Kleiderschrankinhalt zu kaufen, so scheint es. Aber auch bei dieser eigentlich einfachen Sache gibt es Stolpersteine.  

 

Als erstes sind das die Menschen. Plötzlich stellt sich heraus, dass man nicht der Einzige ist, der gerne was Neues ersteht. Deswegen muss man manchmal, sich buchstäblich mit den Ellbogen durch die Menge den Weg zum erwünschten Objekt freischlagen, vor allem wenn man sich im Laden während des Saisonausverkaufs aufhält. Und diese schreienden Kinder von allen Seiten, ihre Kinderwagen auf deinem Weg und die Schlangen zu den Umkleiden? Dabei entsteht der Eindruck, dass einige Eltern sich nicht mit der Erziehung der Kinder aufbürden, die sich dann in den Läden, wie zu Hause fühlen, ohne auf die anderen Käufer zu achten. Obwohl, die Eltern selbst führen sich des Öfteren nicht besser auf.

Sh 21

Natürlich kann man die großen Läden meiden und ausschließlich kleine Boutiquen aufsuchen. Aber auch dort entstehen manchmal Probleme. Zum Beispiel mag nicht jeder von uns, wen die Verkäufer buchstäblich einem mit der üblichen Frage, ob man Hilfe benötigt, entgegen springen. In der Regel möchte man während des Shoppings einfach zwischen den Regalen und Bügeln mit Klamotten schlendern und ganz in Ruhe die Ware betrachten. Aber die zielgerichteten Blicke der Verkäufer veranlagen einen dazu mehr und mehr nervös zu werden, und man fühlt sich gedrungen den Laden schnell zu verlassen, ohne geschafft zu haben wenigstens die Hälfte der Waren anzugucken.

Sh 31

Aber es ist alles nicht so schlimm. Einige Käufer mögen diese Art von Aufmerksamkeit von seitens der Verkäufer, insbesondere wenn sie hinter einer bestimmten Sache her sind und nicht wissen, wo genau diese in dem Laden zu finden ist. Die natürliche Freundlichkeit der Verkäufer in den großen Geschäften verleiht einem Mut sich selbst an sie mit Fragen zu wenden. Und die gut sichtbaren Preisschilder und die bequeme Lage der Ware vereinfachen die Suche nach den passenden Sachen.

Sh 41

In jedem Fall verbessert eine erfolgreich verlaufene Shoppingtour die Laune und lenkt von negativen Gedanken ab. Es bleibt nur sowohl den Käufern, als auch den Verkäufer Geduld und Respekt zueinander zu wünschen, denn es ist noch unklar, wer von ihnen es schwerer hat.

 

Dina Krivorutzkaya,

Foto des Autors.

Aus dem Russischen von Yevgeniya Marmer

 

русская православная церковь заграницей иконы божией матери курская коренная в ганновере

Über IF: Dina Krivorutzkaya

Auch lesen

puh-platok

Ist dir warm, Mädel? Ist dir warm, Hübsche?

Genau mit diesen Worten wurde ich in den frostigen Tagen nach einem Spaziergang im Wald …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Яндекс.Метрика